Presse und News

 

Wissenschaft trifft Wirtschaft auf der Transfer Week 2021

Am 22. - 26. November findet die Transfer Week 2021 statt! Bei dieser Veranstaltung dreht sich alles um Impulse, Networking und Matchmaking für innovative Unternehmen und Wissenschaftler:innen. Das Ziel ist es, den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu stärken. Auch die Humboldt-Universität zu Berlin wird im Rahmen der Reihe "Wissenschaft trifft Wirtschaft" mit drei spannenden Veranstaltungen dabei sein.

Das Ziel der Transfer Week ist es, den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in der Hauptstadtregion zu intensivieren - praxisrelevant, kostenfrei, digital und mit Mehrwert für alle Beteiligten.

Mit innovativen Themen und den besten Köpfen aus der Wissenschaft und Expert:innen aus der Wirtschaft bietet die Transfer Week eine Woche lang kostenfreie, digitale Sessions. In den Video-Live-Sessions werden praxisrelevantes Wissen zu zukunftsweisenden Themen diskutiert und über Förderung von Verbundvorhaben informiert. Zugleich erläutern regionale Transferstellen ihr Angebot bzw. ihre Services.

Die Humboldt-Universität zu Berlin wird in der Woche mit drei spannenden Themen dabei sein.

Gamification in der Wissensvermittlung und Change-Prozessen 
Dr. Christian Stein, Gamelab.berlin

Im gamelab.berlin erforschen wir seit vielen Jahren die Kulturtechnik des Spiels, die Wirkweisen von Motivation und die Anwendung dieser Forschung für Wissensvermittlung und Veränderungsprozesse. Mit zahlreichen Spielen für Museen, medizinische Anwendungen, Kulturinstitutionen und Unternehmensberatungen bringen wir das Wissen der Forschung in die Praxis. Gamification kann – richtig gemacht – Menschen in allen Bereichen erreichen, verbinden, motivieren und begeistern.  

In einem kurzen Impulsvortrag stellen wir einige der Prinzipien und Grundsätze moderner Gamification vor und bringen sie mit konkreten Anwendungsfällen in Verbindung. 

Zukunft der (Personal-)Arbeit: Wie verändert sich die Organisation der Arbeit und wie gehen Unternehmen damit um?
Prof. Dr. Anastasia Danilov

Wir bieten einen Einblick in die aktuellen Projekte der Personalforschung zu Themen wie Einsatz digitaler Tools im Personalmanagement, und Auswirkungen agiler Arbeitsmethoden auf die Unternehmensleistung. Anhand dieser Fallstudien können Sie sich ein konkretes Bild davon machen, wie die daten-getriebene Forschung den Unternehmen helfen kann, die richtigen Strategien zu finden. Die Session kann insbesondere für diejenigen interessant sein, die sich für People Analytics sowie Big Data interessieren.

Kryptowährung. Blockchain. Was ist Hype und was bleibt?
Ingolf Gunnar Anton Pernice, Sebastian Henningsen 

Wir betrachten zunächst den Hype um das Thema Blockchain. Warum sind die so genannten "Decentralized Ledger Technologies (DLT)" heute in aller Munde? Was kennzeichnet die Narrative um ihre Innovationen aus Sicht der Ökonomie und Informatik? In diesem Kontext arbeiten wir Missverständnisse über die Vorteile und Anwendbarkeit der noch jungen Technologie aus der Sicht der Unternehmer:innen kritisch heraus.

Anschließend gehen wir darauf ein, was bleibt: Wir argumentieren, dass Blockchain trotz aller Missverständnisse spannende Vorteile bieten kann – auch aus vielleicht unerwarteten Perspektiven. Wir skizzieren potentielle Entwicklungen für die digitale Zukunft, in denen zentrale und dezentrale Lösungen ineinandergreifen.

Ansprechpartnerin und Koordination

Eleonora Frühwirt
Humboldt Innovation
eleonora.fruehwirt@humboldt-innovation.de

Informationen, Veranstaltungen und Anmeldung unter:

Veranstaltungen der HU auf der Transfer Week 2021

Transfer Week WtW 2021

Weitere Neuigkeiten

  • AdMaLab: Neues Inkubatorprogramm für die Materialwissenschaften

    Mit dem AdMaLab (The Berlin Materials and Hardware Lab) entsteht in Berlin ein neues und bisher einzigartiges Inkubatorprogramm für die Materialwissenschaften. Ab sofort können sich Gründer:innen mit Fokus auf Neue Materialien auf einen Platz im neuen Inkubatorprogramm bewerben.
  • Humboldt-Universität verurteilt mediale Verunglimpfung von Wissenschaftlern

    Das Präsidium der Humboldt-Universität zu Berlin verurteilt die Berichterstattung der BILD-Zeitung vom 4. Dezember 2021 und hat eine Beschwerde gegen die BILD-Zeitung beim Deutschen Presserat eingereicht.
  • Innovation durch Kooperation

    Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Big Data: Wir unterstützen Sie mit praxisnaher Expertise, wenn Sie vor neuen technologischen oder organisatorischen Herausforderungen stehen oder Ihre Produkte oder Dienstleistungen innovieren wollen.
  • AI Förderprogramm: K.I.E.Z. Incubator & Accelerator

    Das bundesweit erste Förderprogramm für Startups im Bereich KI - das K.I.E.Z. - öffnet ab sofort die Pforten für neue, vielversprechende KI-Startups aus Berlin. Die Abkürzung steht für "Künstliche Intelligenz Entrepreneurship Zentrum" und betitelt die Initiative zur Förderung von Gründungen wissenschaftsnaher Unternehmen im Bereich Künstlicher Intelligenz, die im Science & Startups Verbund der Berliner Universitäten ihren Ursprung haben.
  • Pitchs und Preisverleihung: Forum Junge Spitzenforschung 2021

    Das Forum Junge Spitzenforschung hat unter dem Thema "Energieversorgung der Zukunft" sechs Nachwuchsforscher:innen ausgezeichnet. Prämiert wurden die innovativsten Lösungsansätze rund um Energiequellen, Energiespeicher und Energienetze.