Presse und News

 

2 erfolgreiche Tage für Botanicly, Surf Era und Mind Intelligence beim Tech Open Air 2018

Die Humboldt-Innovation GmbH war auch dieses Jahr wieder Community Partner und Teil der Startup Messe „Tech Open Air“ (TOA). Der Gründungsservice der HU war mit den drei Startups – Botanicly, Surf Era und Mind Intelligence – an beiden Konferenztagen vertreten.

Die Humboldt-Innovation GmbH war auch dieses Jahr wieder Community Partner und Teil der Startup Messe „Tech Open Air“ (TOA), Europas führendem interdisziplinären Tech-Festival in Deutschland. Vom 19. Bis 22. Juni 2018 trafen sich im und um das Funkhaus Berlin Vertreter aus Tech, Musik, Kunst und Wissenschaft zum Austausch über die digitale Zukunft. Im bereits siebten Jahr konnten sich die Gäste über ein breit aufgestelltes Programm sowie mehr als 150 renommierte Speaker aus den Bereichen Technik, Kunst und Wissenschaft freuen. Neben dem 2-tägigen Konferenzprogramm, am 20. und 21. Juni, wurden Satellite-Events von nationalen und internationalen Konzernen, Startups, wissenschaftlichen Institutionen und vielen weiteren Partnern in der ganzen Stadt veranstaltet.

Der Gründungsservice der HU war mit drei Startups – Botanicly, Surf Era und Mind Intelligence – an beiden Konferenztagen im Funkhaus vertreten. Das HU-Gründungsservice-Team hat sich gemeinsam mit den Gründungsservices der anderen Berliner Universitäten, dem Centre for Entrepreneurship Technischen Universität Berlin und der Profund Innovation der Freien Universität Berlin, sowie deren Startups, einen Messe-Stand geteilt. Die Startup-Teams konnten darüber hinaus ihre Projekte auf der Startup Alley im Haus of Tech präsentieren.

Für die drei Startups der Humboldt-Universität zu Berlin waren es zwei erfolgreiche Tage, an denen sie sich mit anderen GründerInnen, ExpertInnen und potenziellen Sponsoren austauschen und neue Kontakte knüpfen konnten.

BOTANICLY
BOTANICLY entwickelt eine App, die es für Menschen einfacher macht Pflanzen Zuhause anzubauen. Die App gibt Nutzern persönliche Pflanzenempfehlungen. Dies geschieht durch eine Kombination aus den Wünschen des Nutzers sowie einer Analyse der Standortfaktoren.
https://www.botanicly.de 

SURF ERA
Surf Era hat sich zum Ziel gesetzt, den ersten künstlich angelegten Surfpark in Deutschland zu eröffnen. Auf einer Fußballfeld-großen Fläche soll ein sogenannter "Wavepool" entehen. In diesem riesigen künstlich angelegten Wasserbecken brechen Wellen, die durch Turbinen erzeugte werden und für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis geeignet sind.
http://www.surf-era.com/

Mind intelligence
Mind Intelligence entwickelt eine Technologie mit der Roboter die Fähigkeit erlernen sollen, Intuition und Empathie zu entwickeln. Ihr Ziel ist es damit, den Einsatz von Robotern in Bereichen zu ermöglichen, die heute ausschließlich nur von Menschen bedient werden
https://www.mindintelligence.io/

Weitere Neuigkeiten

  • Aaron.ai wird Teil von Doctolib

    Berliner KI-Startup Aaron.ai aus der HU Berlin wird Teil des führenden Healthtech-Unternehmens Doctolib
  • Transfer BONUS: KI nimmt Anrufe in Arztpraxen an

    HU-Startup Aaron.ai entlastet mit ihrem Produkt, einer KI, über 3.000 Arztpraxen. Diese nimmt Anrufe von Patient:innen an, bearbeitet und priorisiert sie.
  • Transfer BONUS: Gibt es bald einen neuen Wirkstoff gegen Long Covid?

    Ist Wirkstoff BC 007 als Medikament bei Corona-Infektion einsetzbar? Seit 2023 läuft Wirksamkeitsstudie des Wirkstoffs bei Long Covid.
  • HI:LIGHTS: NABU und HI kooperieren für Renaturierung von Mooren.

    Wenn Moore ihre Funktion verlieren, hat dies fatale Konsequenzen. NABU arbeitet an der Renaturierung.
  • HI:LIGHTS: Inuru eröffnet eigene Fabrik: Interaktive Verpackungen bald Massenware?

    HU-Startup Inuru hat im März eigene Fabrik in Wildau eröffnet. Massenproduktion von OLED-Displays soll so möglich werden.