Presse und News

 

Lösungen für virtuelle Veranstaltungsformate und Pilotprojekt

Die aktuellen und auf ungewisse Zeit festgesetzten Kontaktbeschränkungen in Zeiten von COVID-19 stellen Veranstalter*innen bei der Planung von Fachtagungen, Konferenzen oder Symposien weiterhin vor große Herausforderungen. Dabei ist gerade das persönliche Netzwerken auf Präsenzveranstaltungen für den Austausch von Wissen und Forschung unabdingbar. Welche alternative Lösungen können hierfür gefunden werden? Wie lassen sich Networking und ein soziales Miteinander in andere – digitale oder hybride – Veranstaltungsformate transformieren?

Der HI Veranstaltungsservice hat in den vergangenen Monaten diverse Möglichkeiten zur Umsetzung virtueller und hybrider Veranstaltungen getestet. Dabei wurde der Bedarf an Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten berücksichtigt. Mit Abschluss der Testauswertungen freuen wir uns, Ihnen zwei sehr unterschiedliche Veranstaltungslösungen mit umfangreichen Funktionsmöglichkeiten zu präsentieren.

Das „Virtual Venue“ von Converia ist eine digitale Plattform für rein virtuelle oder auch hybride Events. Hier lassen sich Vorträge live oder voraufgezeichnet streamen und auch nach der Veranstaltung on-demand abrufen. Die Teilnehmenden können per Textchat über die Inhalte diskutieren und sich direkt mit anderen Personen allein oder in kleinen Gruppen in Videochats austauschen. Um den Austausch und die Vernetzung zu erleichtern erhalten die Teilnehmenden Kontaktvorschläge basierend auf ähnlichen Interessen oder gemeinsam besuchten Vorträgen. Auch die Möglichkeit der Umsetzung von Postersessions sowie die Einbindung von Sponsoren und Ausstellern wird im Virtual Venue mitbedacht.

TriCAT hat mit „TriCAT Congress“ eine Avatar-basierte interaktive 3D Lern- und Arbeitslösung geschaffen. Ob Vortragende*r, Organisator*in oder Zuschauer*in, jede Person erhält einen Avatar, mit welchem sie durch die 3D-Welt navigiert. In einem großen Auditorium können vor einer multifunktionalen Mediawall Vorträge und Präsentationen vor einem großen Publikum gehalten werden. Breakout-Räume bieten Kleingruppen die Möglichkeit zur gemeinsamen Interaktion. Auch bei TriCAT Congress werden Aussteller und Sponsoren bedacht und erhalten virtuelle Stände mit Präsentations- und Kontaktmöglichkeiten.

Als erstes Pilotprojekt für die Avatar-Lösung von TriCAT wird am 18. November 2020 der Ideenwettbewerb „Forum Junge Spitzenforscher“ der Stiftung Industrieforschung in Kooperation mit der HI durchgeführt. Wir freuen uns über weitere Interessierte an den Lösungen von Converia und TriCAT und bieten Ihnen gerne unseren Service zur Umsetzung Ihrer digitalen Veranstaltung an. Wenn Sie weitere Informationen zu den virtuellen Plattformen erhalten möchten oder eine Beratung bei der Planung Ihrer virtuellen Veranstaltung wünschen, wenden Sie sich gerne an unseren Veranstaltungsservice!
 
Vielen Dank und bleiben Sie gesund!
 
Ihr Team des HI Veranstaltungsservice

Weitere Neuigkeiten

  • Startup Kurs: Mach dein Ding!

    Ihr habt eine großartige Idee und braucht Rückmeldung und Expertise? Dann macht mit bei unserem Ideenwettbewerb und gewinnt großartige Preise – und beginnt vielleicht sogar eure Reise zum eigen StartUp! Ab 10. November 2020 wöchentlich.
  • Humboldt Startup Grant Readiness Camp: Speed Up with Science!

    Humboldt Startup Grant Readiness Camp is an intense and compact program intended to support startup teams interested in applying for startup grants such as EXIST and Berliner Startup Stipendium with Humboldt Startupservice. In four online sessions the future founders will get all the tools they need to prepare their grant applications.
  • Humboldts Unternehmergeist

    Das Weiterbildungsangebot des Wissen- und Technologietransfers der HU Berlin findet erstmalig alsreines Online-Format statt. Der Kurs vermittelt Forschenden in Live-Webinaren, ergänzt um vertiefende Video-Tutorials und individuelle Online-Sprechstunden, Fach- und Methodenwissen für den Transfer ihrer Forschung in die Anwendung.
  • Projektwerkstatt – Startups for Future!

    Unter dem Motto „Gründen gegen den Klimawandel“ entwickeln Studierende aller Fachrichtungen in eigenständigen Projekten neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsideen für eine zukunftsfähige Wirtschaft und erlernen dabei in Workshops Fach- und Methodenwissen für die kreative und systematische Lösung von Problemen.
  • Startup Feature: Bakiwi – Eine krabbelnde Idee

    Ein Laufroboter, der als Bausatz geliefert und von Technik-Anfängern und Laufroboter-Enthusiasten zu einem „krabbelnden Freund“ zusammengebaut wird. Bakiwi vermittelt spielerisch Wissen und fördert die Lust am Tüfteln, Ausprobieren, Entdecken von technischen Zusammenhängen und motiviert zum „Selber Machen“.