Presse und News

 

HU Spin-Off Aaron unter den Top 10 der vielversprechendsten universitären Startups in DACH

In ihrer aktuellen Ausgabe hat die Forbes die vielversprechendsten Startups aus 30 Universitäten Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgewählt. Auf Platz 9 Aaron, 2005 mit Unterstützung des Humboldt Startupservice gegründet. Mit seinem teilautomatisierten Telefonassistenten arbeitet das Unternehmen derzeit mit dem deutschen Bundesgesundheitsamt am Projekt Covbot, das für eine Entlastung der Gesundheitsämter sorgen soll, indem die Technologie Anliegen von Anrufern bearbeitet und die richtigen Informationen und Gesprächspartner identifiziert.

Hier geht es zur Forbes-Watchlist.

 

Weitere Neuigkeiten

  • 2 Studentische Hilfskräfte für den AI Campus Berlin gesucht

    Am AI Campus Berlin, dem neuen Zentrum der KI-Startup Szene, wird ein "Student Assistent Marketing" und ein "Stu­dent Assist­ant Academy & Com­munity" (80h) gesucht.
  • Dr. Tina Klüwer übernimmt Leitung der neuen AI Platform

    Dr. Tina Klüwer übernimmt Leitung für bundesweites Modellvorhaben zur Gründung von KI Startups.
  • Berliner Hochschulen erhalten 10,5 Mio. Euro für KI-Förderung in Lehre und Studium

    Erfolgreich im Förderwettbewerb: Fünf Berliner Hochschulen erhalten insgesamt 10,5 Mio Euro für die Förderung von Künstlicher Intelligenz in Studium und Lehre. Die Humboldt-Universität ist mit zwei Projekten beteiligt.
  • Uni-Startups suchen Verstärkung: Matching-Event Pitching for Competences am 13. Juli 2021

    Universitäre Startups suchen Co-Founder:innen, Teammitglieder, Werkstudent:innen und Praktikant:innen beim online Matching-Event "Pitching for Competences" von Science & Startups am 13. Juli!
  • Staex gewinnt den DEEP TECH Award

    Das aktuell mit dem Berliner Startup Stipendium geförderte Clean-Tech Startup Staex wurde von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe mit dem DEEP TECH Award 2021 in der Kategorie IoT und Industrie4.0 ausgezeichnet.