Presse und News

 

Laura Möller übernimmt die Leitung von K.I.E.Z.

Laura Möller ist neue Leiterin von KIEZ
© Fotos: K.I.E.Z._Viktor Strasse

 

Laura Möller hat zum 01. Januar 2024 die Leitung des Künstliche Intelligenz Entrepreneurship Zentrum (K.I.E.Z.) übernommen. Sie folgt auf Dr. Tina Klüwer, die Ende 2023 ins Bundesministerium für Bildung und Forschung wechselte. Mit Laura Möller holt K.I.E.Z. eine erfahrene VC-Investorin an Bord. Ihre umfangreiche Expertise im Bereich Venture Capital wird zum nachhaltigen Erfolg der von K.I.E.Z. begleiteten Unternehmen beitragen. Insbesondere durch ihre Tätigkeiten als aktive Investorin und Mitglied verschiedener Beiräte hat sie ein tiefes Verständnis für die zielgerichtete Unterstützung von Start-ups in den verschiedenen Wachstumsphasen. Über ihr breites und vielfältiges Netzwerk wird sie K.I.E.Z. enger mit Gründer:innen und Investor:innen in Berlin und Deutschland verbinden.

„Ich freue mich sehr, dass wir Laura Möller für die Aufgabe gewinnen konnten“, sagt Volker Hofmann, Geschäftsführer der Humboldt-Innovation und Mitglied von Science & Startups, dem Verbund der Gründungszentren der Berliner Universitäten. „Ihr Erfahrungsschatz und ihre Expertise sind in vielerlei Hinsicht ein Gewinn für K.I.E.Z.“, so Hofmann weiter. 
 

K.I.E.Z. - Künstliche Intelligenz Entrepreneurship Zentrum 

K.I.E.Z. ist eine Initiative, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Unternehmern im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) mit wissenschaftlichem Fachwissen sowie Zugang zu Kapital, Industriepartnern und Talenten zu verhelfen. Von der ersten Idee bis zum erfolgreichen Unternehmen bietet die Initiative wissenschaftsbasierten KI-Startups alles, was sie für ein schnelles und nachhaltiges Wachstum benötigen.

zur K.I.E.Z. Seite

Weitere Neuigkeiten

  • Staex gewinnt erneut Deep Tech Award

    Staex gewinnt Deep Tech Award in der Kategorie Web3.0 – DLT, Blockchain, NFT & Metaverse.
  • Neues Verfahren zur Oberflächenuntersuchung mit hauchdünner Goldmembran

    Neues Verfahren entwickelt, das das Raman-Signal von Oberflächen bis zu 1.000x verstärkt und somit messbar macht.
  • Deutsche Welle-Beitrag zu C1 AG: Klimaschutz durch grünes Methanol

    Deutsche Welle berichtet über C1 Green Chemicals AG, die neues Katalyseverfahren zur günstigen und effizienten Massenproduktion von grünem Methanol entwickelt hat.
  • Interview: Gründer des Nanotechnologie-Startups Mimotype

    Wir haben die Gründer nach ihren Plänen für die Zukunft gefragt, wie es ist, mit dem eigenen Bruder zu gründen und was sie Tech-Gründer:innen raten.
  • UNITE – ein Innovations- und Gründungszentrum für die Hauptstadtregion

    Konsortium überzeugt mit seiner Vision im Leuchtturmwettbewerb Startup Factories.