Sie sind hierHomeKopie
Die Humboldt-Innovation GmbH (HI) ist das Unternehmen der Humboldt-Universität zu Berlin. Als 100%iges Tochterunternehmen und Wissens- und Technologietransfergesellschaft der Universität ist sie die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Humboldt-Innovation ist in folgenden Geschäftsbereichen aktiv.

Forschungsservice
Die Humboldt-Innovation setzt für die Universität Auftragsforschungsprojekte und wissenschaftliche Dienstleistungen zwischen HU Wissenschaftler/innen und dem privaten oder öffentlichen Sektor um: kompetent, schnell und flexibel..

mehr...
Weiterbildung
Das Geschäftsfeld Weiterbildung der Humboldt-Innovation bietet an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis maßgeschneiderte Angebote für die spezifischen Aufgaben, Bedürfnisse und Herausforderungen unterschiedlicher Zielgruppen.!

mehr...

News

Exklusive Vorveröffentlichtung von „Digital Entrepreneurship for the ‘Decade of Action’ How Entrepreneurs can impact our race towards the Sustainable Development Goals.”
Anlässlich des UNO-Ministertreffens der „High-level Political Forum on ...
Inuru schließt Serie A Finanzierung ab
Hersteller für aktive Verpackung sichert Finanzierung für Erweiterung von ...
Alle News anzeigen
Spin-Off Management
Die Humboldt-Innovation ist Anlaufstelle und Service-Center für Gründungen aus der Humboldt-Universität zu Berlin und deren Umfeld. Sie ist Partner in allen Gründungsphasen und unterstützt bei der Vermittlung von Fördergeldern und Anschlussfinanzierungen.

mehr...

Popup Komponente

Dies ist eine Komponente die ein Popup enthält und bei jedem Seitenaufruf ein Popup erzeugt.

mehr...

Events

Vermarktung
Die Humboldt-Innovation betreibt das Merchandising für die Humboldt-Universität zu Berlin und das Museum für Naturkunde Berlin. Archivbestände und andere Ressourcen der Universität werden aktiv vermarktet.

mehr...
...

Videos

Nicht im eigenen Saft schmoren

Im Vorfeld des Internationalen Deutschlandforums sprach Volker Hofmann, Geschäftsführer der Humboldt-Innovation, mit der Bundeskanzlerin. Im Gespräch erinnerte Sie daran, dass bereits das humboldtsche Bildungsideal interdisziplinär angelegt war - dies sei heute wieder wichtig, um den gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht zu werden.