Kontakt


Forschungsmanagement / Vertragswesen
Jens Fenzau
Tel: +49 (30) 2093 70776
E-Mail: jf[at]humboldt-innovation.de

Vertragswesen / Personal
Christine Kapps
Tel: +49 (30) 2093 70777
E-Mail: ck[at]humboldt-innovation.de


Expertise-Landkarte

Sie suchen Expert/innen?
 
Mit ihrer exzellenten Lehre und Forschung ist die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) eine Quelle für Innovationen. Unsere engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen stets am Puls der Zeit.
 
Neue Ideen und aktuelle Forschungsergebnisse werden mit den richtigen Partnern zu Innovationen. Die Expertise-Landkarte erleichtert Ihnen die Suche nach passenden Kooperationspartnern für Ihre Forschung.


Ausgewählte Referenzen

Accor Hospitality Germany GmbH




Accor Hospitality Germany GmbH und der Lehrstuhl Psychologische Diagnostik der Humboldt-Universität zu Berlin (Leitung: Prof. Matthias Ziegler) führten bereits verschiedene Forschungsprojekte durch, u.a. zur Optimierung von Personalsteuerungsinstrumenten. In einem der Projekte ging es um die Entwicklung von Kompetenzmodellen für die Vielzahl unterschiedlicher Stellenprofile in Hotels verschiedener Standards.

Zum Profil von Prof. Matthias Ziegler



Hewlett - Packard Development Company, L. P.

Die in den Jahren 2009 und 2010 verliehenen Auszeichnungen durch die HP Innovation Research Awards führten zu einer intensiven Kooperation zwischen dem Lehrstuhl Datenbanken und Informationssysteme der Humboldt-Universität zu Berlin (Leiter Prof. J.C. Freytag, Ph.D.) und der HP Forschungsgruppe (Malu Castellanos, Ph.D.) im Bereich Information Management (geleitet von Meichun Hsu, Ph.D.) in den HP Labs in Palo Alto. Diese Kooperation entwickelte sich schnell vom allgemeinen Thema Cloud und Datenbanksysteme hin zu einem fruchtbaren Austausch an Forschungsideen - einschließlich Forschungsaufenthalten - im Bereich strombasierter Systeme (engl. streaming systems), um Daten in Realzeit verarbeiten und analysieren zu können.

Zum Profil von Prof. J.C. Freytag, Ph.D.

WWF Deutschland

In den 1920er Jahren zählte der Wisent zu den akut vom Aussterben bedrohten Arten. Im Jahr 1927 wurde der letzte freilebende Wisent im Kaukasus erschossen. Alle heute lebenden Wisente stammen von nur zwölf in Zoos und Tiergehegen gehaltenen Tieren ab. Auch heute noch bleibt die Spezies bedroht, da alle momentan existierenden Herden zu klein und räumlich isoliert sind, um den Erhalt der Art mittel- und langfristig zu sichern. Die Studie zur Identifizierung von Gebieten, für die Wiederansiedlung von Wisenten hat geeignete Lebensräume für Wisente in Deutschland untersucht, um die Wiederbeheimatung der größten Landsäugetiere Europas voranzutreiben. Besonders vielversprechende Gebiete finden sich im Osten Deutschlands, nördlich und südlich von Berlin, aber auch in einigen Mittelgebirgsregionen Westdeutschlands.

Zum Profil von Prof. Dr. Tobias Kümmerle


Berliner Stadtreinigung und Verbund

Im öffentlichen Raum haben Abfall und Verschmutzungen beträchtlichen Einfluss auf die Lebensqualität der Menschen. Erhebliche Abfallmengen verursachen immer mehr Kosten für die Städte und damit für die Gesellschaft insgesamt. Unter anderem im Auftrag der Berliner Stadtreinigung (Projektleitung: Frau Birgit Nimke-Sliwinski) untersucht das Projektteam des Instituts für Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin seit 2004 wie sich die Reinigungsstrategien der Stadtreinigungsunternehmen optimieren lassen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Elke van der Meer, PD Dr. Reinhard Beyer und Dr. Rebekka Gerlach befasst sich die aktuellste Projektstudie mit dem „Littering-Verhalten“, das die regelwidrige Entsorgung von Abfällen im öffentlichen Raum beschreibt. Mit Hilfe von Fragebogen sowie experimentelle Sortiertechniken und psychophysiologische Messmethoden werden Ursachen und Präventionsmöglichkeiten bestimmt.

SGM Solutions & Global Media GmbH

Der Markt der individuellen computerbasierten Fortbildungsmöglichkeiten ist in den letzten Jahren stark gewachsen – nicht nur im Hinblick auf Lernsoftware, sondern auch auf Autorensysteme. Sie stehen im Fokus der gemeinsamen Forschungsarbeit des Berliner Unternehmens “SGM Solutions & Global Media GmbH” und der Forschungsgruppe „Computer Science Education / Computer Science and Society“ (CSES) des Instituts für Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 2014 bis 2016 wurde in den Forschungstransferprojekten eine eLearning-Autorensoftware von SGM Solutions & Global Media GmbH auf Usability analysiert. Dabei konnten Ergänzungsmöglichkeiten für diese Plattform hinsichtlich interaktiver Lernkomponenten identifiziert und umgesetzt werden. Als Förderer hat sich dabei die Investitionsbank Berlin-Brandenburg hervorgetan.

Zum Profil von Prof. Niels Pinkwart

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

In einer vielfältigen Gesellschaft wie der Deutschlands stehen Offenheit und
Anerkennung in vielen Fällen Ausgrenzung und Diskriminierung gegenüber. Das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung entwickelte im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes eine Befragung, in der Menschen gebeten wurden, Diskriminierungserfahrungen aus den vergangenen zwei Jahren zu schildern. Ziel der Studie ist es Diskriminierungserfahrungen und ihre Folgen umfassend und grundsätzlich in allen Lebensbereichen sichtbar zu machen. Innerhalb von drei Monaten nahmen über 18.000 Personen an der Umfrage teil und ermöglichten so differenzierte Einblicke in das Wirken von Diskriminierungen.

Sentientic GmbH

In der Welt des Online-Marketings ist das Return-on-Investment (ROI) für Marketingaktivitäten eine wichtige Kennziffer. Das ROI beschreibt die Relation zwischen Investition und Gewinn und zeigt auf wie erfolgreich bestimmte Aktivitäten für das Marketing eines Unternehmens sind. Ein Analytics-Tool wie Google Analytics ermöglicht die Berechnung des Marketing-ROI für einen bestimmten Kanal. Obwohl bereits eine große Menge an Marketingkanälen und Datenarten existiert, gibt es kein standardisiertes Verfahren für die Wirkungsbemessung dieser Aktivitäten. Das Data-Science-Unternehmen
Sentientic GmbH untersucht daher die Strukturierung der Prozeduren, welche bei der ROI-Berechnung der drei Online-Marketingaktivitäten, Suchwerbung, Suchmaschinenoptimierung und Social-Media-Werbung, helfen. Die Studie soll eine Vertiefung in die erweiterten Funktionen von Google Analytics als Datensammlungs-Tool beinhalten.

Weitere Referenzen

Bayer Material Science AG

Bayer Technology Services GmbH

BSR

Bayer Technology Services GmbH

Carl Zeiss SMT AG

Deutsche Bank

EADS

EnBW

Novartis Deutschland GmbH

Prognos AG

Siemens AG

Syngenta Agro GmbH